Dr. Krautbrot-Weinbrenner

Refugium der Redlichkeit
 

Letztes Feedback

Meta





 

Handwerkliches Geschick

Was Sie sicherlich noch nicht gewußt haben, ist daß ich leidenschaftlicher Gehirnchirurg bin.

Während des Krieges waren wir alle auf uns selbst gestellt und so lernte ich das Handwerk der Chirurgie recht schnell, wenn es mal wieder galt, den Nachbarn mit dem Fleischermesser zu operieren.

Das ist gar nicht so schwierig, wenn man ein Händchen dafür hat!

Erst nach dem Krieg spezialisierte ich mich dann aber auf Gehirnchirurgie.

Leider gab es nach dem Krieg nicht mehr so viele freiwillige Patienten, so daß ich an mir selber oder meinen Haustieren üben mußte.

Mein Kater zum Beispiel kann jetzt genau so bellen wie der Pudel meiner Nachbarin Frau Gnötgen.

Leider läßt er dabei dann immer auch Wasser. Was aber daran liegt, daß ich kein gutes Werkzeug für die OP hatte.

Auf jeden Fall möchte ich Sie auf die Heimseite meines Kollegen Dr. Peter Brot verweisen, der großartige Fortschritte in der Gehirnchirurgie gemacht hat.

Wenn Sie unter Migräne leiden, oder auch nicht: Wenden Sie sich doch einmal vertrauensvoll an mich.

Fromme Grüße an Sie und die Welt,

Ihr Dr. Krautbrot-Weinbrenner

1.11.09 18:27

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


GullWings / Website (2.11.09 14:06)
Sehr geehrter Herr Dr. Krautbrot-Weinbrenner,

Sie haben Recht, es ist viel einfacher als man denkt!

Ich habe mir letztens das halbe Hirn entfernt und seit dem geht es mir deutlich besser.
Allerdings ist mir dadurch die Fähigkeit abhanden gekommen, auch die andere Hälfte zu entfernen.

Und beim Wasser lassen belle ich immer, aber das tut hier vermutlich nichts zur Sache.

Beste Grüße,
GullWings


N. Parbat (2.11.09 14:59)
Sehr verehrter Herr Dr. Krautbrot-Weinbrenner,
liebe Gemeinde,

auch ich war schon fest entschlossen, die doch (leider!) immer wieder auftauchenden unredlichen Gedanken aus meinem Hirn zu bannen. Ich wollte mich zu diesem Behufe an Dr. Brot wenden. Und nun erfahre ich, dass Sie, lieber Dr. Krautbrot-Weinbrenner auch einer der (leider!) wenigen redlichen Chirurgen sind.
Könnten Sie mir weiterhelfen? Oder sollte ich mich doch besser an Dr. Brot wenden?

Verunsichert

N. Parbat


Dr. Krautbrot-Weinbrenner / Website (2.11.09 17:10)
Sehr geehrter Herr GullWings,
sehr geehrter Herr Parbat,

zuerst einmal möchte ich Sie beglückwünschen, daß Sie den Weg zu diesem redlichen Blog nicht nur gefunden haben, sondern auch gegangen sind.

Herr GullWings, die Problematik mit dem Bellen ist mir nicht gänzlich unbekannt.
Beim Pudel meiner Nachbarin Frau Brunhilde Gnötgen hat es tatsächlich geholfen, einmal den Schwanz in Brand zu stecken.
Sie sind in meiner Praxis herzlich willkommen, wenn Sie möchten, daß ich Ihnen mit dem Bell-Problem helfe.

Bei Ihnen, Herr Parbat, gibt es tatsächlich Hoffnung.
Unredliche Gedanken sind heute so weit verbreitet, daß man sich geradezu anstecken muß, aber es gibt Abhilfe!

Nur sehr starke Menschen, wie z.B. Herr Dr. Krautbrot-Weinbrenner, sind im Laufe der Zeit immun dagegen geworden.
Natürlich sind Sie bei mir besser aufgehoben als bei Dr. Brot. Schauen Sie sich den Schrat doch einmal an!
Ich hätte gerade das Winter-Paket im Angebot, daß Depressionen entfernt und Redlichkeit implantiert!
Sie sparen 20% auf Alles! (Außer Tiernahrung)

Meine wackeren Freunde, Sie sind im Zentrum der Redlichkeit gelandet.

Ab jetzt wird Alles gut!

Ergebenste Grüße,
Ihr Dr. Krautbrot-Weinbrenner

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen