Dr. Krautbrot-Weinbrenner

Refugium der Redlichkeit
 

Letztes Feedback

Meta





 

Heroismus

Fundstück

Neulich lustwandelte ich durch den Stadtpark von Kyritz an der Knatter, genoß den Sonnenschein, die frische Luft und das gelegentliche Treten in einen Haufen Hundekot.

Wußten Sie, daß man an Farbe, Konsistenz und Geschmack die Rasse des Hundes ermitteln kann, der den Haufen dort hinterlegt hat?

Ach, ich schweife ab.

In eben so einem Haufen, der vermutlich von einem Bernhardiner war, fand  ich ein 10-Cent-Stück.

Sofort unterbrach ich mein Lustwandeln, um meinen Fund bei der Polizei abzugeben. Vielleicht war die finanzielle Existenz eines Menschen durch diesen immensen Geldverlust bedroht. Dem wollte ich entgegen wirken.

Mit meinem Fund stapfte ich also in die Pritzwalker Straße 17 und knallte das Geldstück auf den Thresen.

Ja, das eine odere andere Stückchen der noch an dem Geldstück verbliebenen Anhaftungen flog wohl auf die Uniform des Beamten und auch in seinen Kaffee, aber farblich war alles bestens aufeinander abgestimmt.

Ich verstehe überhaupt nicht, wie der Polizist dazu kam, mich anzuschreien, was der Unfug denn solle. Als psychologisch geschulter Deeskalations-Spezialist lies ich ihn also erst einmal ausreden und nach einer guten halben Stunde war er dann auch endlich so weit, mir zuhören zu können.

Ich erzählte ihm also von meinem Lustwandeln, dem Park, den Häufchen und meinem überraschenden Fund. Ich erzählte ihm, daß vermutlich eine ganze Familie würde darben müssen, während wir uns gerade unterhielten und daß es sowas zu Kaisers Zeiten nicht gegeben hätte, wobei ich mit dem 10-Cent-Stück und den immer noch daran befindlichen Anhaftungen vor seinem Gesicht herum fuchtelte.

Als er mich dann plötzlich so grimmig ansah und die Waffe zog, zog ich auch. Und zwar von dannen, das 10-Cent-Stück fest umklammert.

Also, Sachen gibt es. Ich bin empört!

Falls zufällig jemand den rechtmäßigen Besitzer des 10-Cent-Stückes kennt: Es liegt bei mir -inklusive bereits angetrockneter Restanhaftungen- zur Abholung bereit.

Ja, so heldenmutig trotzt Ihr Dr. Krautbrot-Weinbrenner der Staatsmacht!

 

Heldenmütige Grüße aus dem schönen Kyritz an der Knatter,

Ihr Dr. Krautbrot-Weinbrenner

4 Kommentare 4.11.09 17:46, kommentieren

Aufbruch

Täglich erhalte ich Zuschriften, die begrüßen, daß sich endlich jemand aus der untätigen Masse hervorhebt und etwas für die Redlichkeit in der Welt, ach, was schreibe ich, im Universum tut.

 

Ja, Sie lesen richtig, mein Werk fällt auf fruchtbaren Boden!

 

Ich ordne diesen Beitrag mal unter Heroismus ein, die Kategorie ist noch etwas leer.

Eigentlich wollte ich die Geschichte vom 10 Cent Geldstück dort einordnen, aber die habe ich ja noch nicht geschrieben.

 

Hach, es ist erhebend, etwas Gutes zu tun!

 

Redliche Grüße an Sie alle!

Ihr Dr. Krautbrot-Weinbrenner

1 Kommentar 1.11.09 15:10, kommentieren